Erste Kleiderspenden für Asylsuchende

Zu den bereits 50 in Altdorf lebenden Asylsuchenden werden in Kürze weitere Flüchtlinge in der ehemaligen Fachakademie in der Hersbrucker Straße eine vorübergehende Bleibe finden (siehe Presseartikel im BOTEN vom 18.11.). Um die Ankommenden mit dem Nötigsten auszustatten, bittet der Unterstützerkreis für Asylsuchende um die Spende von warmen Wintersachen. 
Insbesondere Kleidung in kleinen Größen wird gebraucht. Neben Mänteln, Schuhen, Mützen, Schals, Ober- und Unterbekleidung werden auch Handtücher, Bettwäsche, Reisetaschen, Rucksäcke, Schirme und noch intakte Brillengestelle benötigt. Wichtig ist, dass die Kleidung gewaschen und in gut erhaltenem Zustand abgegeben wird. Für die Spenden stehen Container bereit. Diese stehen in der Prätoriusstraße direkt am Zaun der ehemaligen Fachakademie.
Weitere Spendenaktionen folgen
Haushaltsgegenstände und Spielsachen werden nicht benötigt. Da in den kommenden Wochen auch in Ludersheim weitere Flüchtlinge erwartet werden, bittet der Unterstützerkreis die Bevölkerung darum, noch nicht alle Güter abzugeben, sondern Spenden für den nächsten Aufruf zurückzuhalten. Dieser erfolgt wieder über die lokalen Medien.
Advertisements